Integrierte Lerntherapie

Unser Leben ist das, wozu es unsere Gedanken machen.

Marc Aurelius

Die integrierte Lerntherapie (ILT) nutzt das Wissen aus Neurophysiologie, Kognitiver Psychologie, Sensorischer Integration und den Ernährungswissenschaften, um Lernen zu unterstützen und zu erleichtern und bezieht unterschiedliche therapeutische Ansätze ein.

Ziel der ILT ist es, das volle Potenzial von Individuen freizusetzen, um effizient in der Schule, im Studium und bei der Arbeit wirken zu können. Es bietet Unterstützung bei der Diagnose und Behandlung von Lern- und Verhaltensschwierigkeiten wie z.B.: Autismus,
 Depressionen,
 ADHS,
 Hyperaktivität,
 Dyspraxie (Entwicklungs-Koordinationsprobleme), Bettnässen, Konzentrationsschwäche,
 Dyslexie (Schreib- und Leseschwäche), Dyskalkulie,
 anderen neuronalen Dysfunktionen und genetischen Defekten.

ILT bietet die medikamentenfreie Evaluation und Behandlung von neuronalen Entwicklungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten. Sie nimmt die Person ganzheitlich in den Blick und fördert neuronale Entwicklung und Lerneffizienz durch individuell abgestimmte Bewegungsprogramme, die zu Hause durchgeführt und therapeutisch begleitet werden.

ILT kann auch in Kindertagesstätten, Schulen und am Arbeitsplatz mit Einzelpersonen und im Gruppenkontext durchgeführt werden.

Weitere Informationen zu Vorträgen, Workshops und Weiterbildungen für Lehrer, Psychologen, Sozialpädagogen, Studierende, Eltern, Bildungs- und Fördereinrichtungen, Selbsthilfegruppen, Elternverbänden und anderen Organisationen erhalten Sie hier per Email oder per Anruf.

Logo ILT