Systemaufstellungen

Intuition ist die Quelle wissenschaftlicher Erkenntnis.

Aristoteles

Systemaufstellungen ermöglichen Menschen Einsichten in die zugrunde liegende Dynamik von persönlichen oder beruflichen Herausforderungen und zeigen neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten auf. Sie gestatten wesentliche Zugänge zu Systemen über das Phänomen der „wissenden Felder“ (nach Rupert Sheldrake) und ermöglichen die Integration kollektiver und individueller Erfahrungen psycho-sozialer Ebene.

Organisationsaufstellungen

Aufstellungen im Kontext von Organisationen haben sich als qualifiziertes Instrument in der Begleitung von Führungs- und Beratungsprozessen erwiesen. Sie dienen zur Entwicklung von Lösungsansätzen im beruflichen Umfeld. Themen in Organisationsaufstellungen beziehen sich oftmals auf Organisationsentwicklung und Veränderungsprozesse, Umgang mit Konflikten in der Zusammenarbeit zwischen Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden, sowie in Teams, Personal- und Teamentwicklung, Klärung von Rollen, Verbesserung der Aufgaben- und Zielfokussierung, Marketingfragen, Entscheidungsfragen, wie z.B. Arbeitsplatz-, Berufswechsel, Existenzgründung oder auch Fallsupervision für Berater von Arbeitssystemen.

Ich arbeite mit Aufstellungselementen in Einzel, Paar- und Familiensetting und nutze zudem Aufstellungsarbeit in Supervisionsprozessen (Einzel- und Teamsupervision) und in der Organisationsentwicklung.

Offene Aufstellungsseminare biete ich nach Absprache an.


Logo Systemische Gesellschaft